Wir möchten diese Website optimal gestalten und weiterhin verbessern, hierzu verwenden wir Cookies.

Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu. Weiterlesen

Einverstanden

"Auf den Spuren der französischen Besatzung von 1794 bis 1814"
(Stadtführung in Köln)

Sonntag, 11. Oktober 2020, 11:00 Uhr

Köln

Aufgrund der jüngsten Entwicklung der Corona-Pandemie und der ab Samstag, 10.10.2020 geltenden verschärften Maßnahmen der Stadt Köln (u.a. dürfen sich nur noch maximal fünf Personen aus unterschiedlichen Haushalten in der Öffentlichkeit treffen) sieht sich der DFG-Vorstand gezwungen, die Veranstaltung kurfristig abzusagen. Alle angemeldeten Teilnehmer werden per Rundmail informiert. Wir bedauern diese Entscheidung sehr, sehen aber keine Alternative, und hoffen, die geplante Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt nachholen zu können.

Der Einfluss der französischen Besatzung Kölns zu Zeiten Napoleons ist auch heute noch an vielen Stellen präsent. Legendär ist das Produkt „4711“, ursprünglich eine simple Hausnummer. Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit? Mit der kampflosen Übergabe der Stadtschlüssel an die französische Besatzungsarmee begann am 06.10.1794 auch für Köln eine „neue Zeit“: Adé Reichsfreiheit, heiliges Köln, Universität. Ein großer Teil der Kölner Kunstschätze war verloren oder wurde zerstört. Es gab jedoch auch Errungenschaften, auf welche die Bevölkerung des Rheinlandes nach Ende der zwanzigjährigen französischen Besatzung nicht mehr verzichten wollte.

Treffpunkt:
„Hahnentor“ gegen 10.45 Uhr; die Stadtführung beginnt um 11.00 Uhr.

Genaue Adresse:
Rudolfplatz 1, 50674 Köln (nahe U-Bahn-Haltestelle Rudolfplatz, erreichbar mit Umsteigen ab Hauptbahnhof Köln über die Haltestellen Hansaring (S-Bahn) oder Neumarkt (U-Bahn))

Anschließend Gelegenheit für einen Imbiss / ein Mittagessen

Fahrgemeinschaften nach individueller Absprache

Kostenbeitrag: 8,00 € für Mitglieder der DFG – Freunde der DFG sind herzlich willkommen. Die Kosten für die Führung übernimmt die DFG.

Anmeldung erbeten bis Freitag, 02. Oktober 2020 per E-Mail an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte auch angeben, ob die Teilnahme an einem Mittagessen gewünscht wird.

 

 

„Angers et la région Anjou“

Un exposé de Philippe Sureaux en français facile
Bilder-Vortrag von Philippe Sureaux in leicht verständlichem Französisch

Freitag, 13. November 2020, 19:00 Uhr

Großer Saal der VHS Recklinghausen

En novembre, Philippe Sureaux, notre charmant organisateur du tournoi de boules, nous présente Angers, sa ville natale.

Située à 300 km au sud-ouest de Paris et à 150 km de la côte Atlantique, cette ville est peu connue. Et pourtant, elle surprend le visiteur pour tout ce qu’elle peut offrir: une ville dynamique et pleine de charme. La vieille cité appartient au Patrimoine Mondial de l’Unesco.

Elle possède un nombre impressionnant de parcs et jardins. L’art y est présent partout.

Et surtout il y a la présence de la Loire, le fleuve mythique, qui passe à 6 km au sud d‘Angers et qui offre à la région une très grande attractivité touristique.

Philippe Sureaux stellt uns in einem Lichtbilder-Vortrag in leicht verständlichem Französisch die Stadt Angers vor, in der er aufgewachsen ist.

Ort: VHS, Herzogswall 17, Recklinghausen

Eintritt: 9,00 € für Mitglieder der DFG, 11,00 € für Nichtmitglieder – Freunde der DFG sind herzlich willkommen.

Anmeldung bis Freitag, 30. Oktober 2020 per E-Mail an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Matinée am 2. Advent 2020

Sonntag, 06. Dezember 2020, 11:00 Uhr

Altstadtschmiede Recklinghausen

+ aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt +

Fast undenkbar, aber leider wahr: Aufgrund der besonderen Umstände im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie müssen wir nach reiflicher Überlegung und Abwägung unsere beliebte Matinée in diesem Jahr in der Altstadtschmiede RE leider absagen. Die Altstadtschmiede ist bis auf Weiteres für Veranstaltungen geschlossen und eine adäquate Alternative gibt es in Recklinghausen leider nicht.

Wir bedauern die Absage sehr und bitten unsere Mitglieder um Verständnis.

 

 

Jahreshauptversammlung / Assemblée générale

Freitag, 29. Januar 2021, 19:30 Uhr

BRÜCKE Recklinghausen

+ aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt +

Vergleichbare Umstände wie für unsere Matinée gelten auch für unsere „assemblée générale“, die normalerweise immer Ende Januar stattfindet und ein willkommener offizieller Termin unserer Gesellschaft für ein Treffen aller Mitglieder und ein geselliges Beisammensein ist.

Bref oder kurz gesagt: Die Jahreshauptversammlung 2021 wird unter den gegenwärtigen Bedingungen der Corona-Schutzverordnung nicht in der BRÜCKE stattfinden können. Die VHS als alternativer Veranstaltungsort kommt ebenfalls nicht in Frage, da dort der traditionelle kulinarische Rahmen nicht stattfinden kann.

Die Jahreshauptversammlung wird daher verschoben auf den Juni 2021 (angedacht sind der 19. oder der 26. Juni 2021). Sie könnte dann im Garten der BRÜCKE stattfinden. Das neue Programm für den Sommer 2021 wird entsprechende Informationen enthalten, je nach Stand der aktuellen Lage der Pandemie.

 

 

„Über Felder und Strände - eine Reise in die Bretagne“
Lesung mit Stephan Schäfer

Mittwoch, 24. Februar 2021, 19:00 Uhr

Stadtbibliothek Recklinghausen, Augustinessenstraße 3

Das Jahr 2021 steht auch im Zeichen von Gustave Flaubert, der vor 200 Jahren geboren wurde. Als junger Mann reist Flaubert 1847 mit seinem Freund Maxime Du Camp in die Bretagne. Ihre dreimonatige Reise führt durch eine Bretagne, die noch nicht touristisch erschlossen ist und die für viele Franzosen jener Zeit eine wahre „terra incognita“ war.

Die Bretagne gilt damals als unterentwickelt, bretonische Auswanderer - häufig ohne französische Sprachkenntnisse - sind in Paris gerade gut genug für Handlangertätigkeiten. Flaubert und Du Camp erkunden - größtenteils zu Fuß - die Bretagne und ihre Küste, von Vannes über Lorient nach Brest und St. Malo.

Ein außergewöhnlicher Reisebericht, nicht nur für Kenner und Liebhaber der Bretagne.

Eine Rezensentin schreibt: „Reisen, das lernt man bei Flaubert und Du Camp, ist die Einwilligung, sich auf das einzulassen, was der Weg bietet.“

Ort: Stadtbibliothek Recklinghausen, Augustinessenstraße 3
Teilnehmer: maximal 40 Personen

Kostenbeitrag: 8,00 € für Mitglieder der DFG / 10,00 € für Gäste / 6,00 € für Schüler und Studenten

Anmeldung bis 17.02.2021 bei Françoise Ponroy-Piper
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Römermuseum Haltern - ein lokaler Klassiker

Sonntag, 21. März 2021 11:00 Uhr

Römermuseum Haltern

Seit mehr als 50 Jahren sind die Abenteuer von Asterix und Obelix auf Deutsch erhältlich. Mit ihnen sind die Römer uns ein Stück nähergekommen. Nahe waren sie uns ja eigentlich schon viel länger. Wo heute das Römer-Museum in Haltern am See steht, hatten die Römer vor rund 2000 Jahren eines ihrer Lager an der Lippe errichtet.

Eine Führung durch die Dauerausstellung des Museums bringt uns Lagerleben und römische Zivilisation anschaulich näher.

Im nahegelegenen Ausflugslokal „Uhlenhof“ ist anschließend ein gemeinsames Mittagessen möglich.

Ort: LWL Römermuseum Haltern, Weseler Straße 100

Eintritt: 6,00 €
Die Kosten für die Führung übernimmt die DFG.

Bitte auch angeben, ob die Teilnahme an einem Mittagessen gewünscht wird.

Anmeldung bis 11.03.2021 bei Françoise Ponroy-Piper - E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Go to top